Nach einigen Jahren Einsatzzeit kann sich der Drehantrieb verschleißbedingt abnutzen. Dies führt dazu, dass der Kran in der Drehbewegung unruhig arbeitet und eine Instandsetzung der Dreheinheit erforderlich wird.

I.d.R. sind die Vorgelegeritzel abgenutzt und ein Austausch ist ausreichend.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, dass die Führungen im Gehäuse ausgeschlagen sind und nachgearbeitet werden müssen.

Weitere Informationen in der nachfolgenden PDF-Datei.

Vorgelege (PDF)

König-Krane - Mehrbachstr. 2 - 53567 Asbach-Schöneberg - Tel. +49 (0)2683 9172-0 - Fax +49 (0)2683 9172-10